Vielen Dank für den supernetten Telefonkontakt und die Futterprobe. Maya hat sich mit Begeisterung darüber her gemacht. Sie hat die Probe sehr gut vertragen, deshalb haben wir auch gleich für 4 Wochen Futter mit verschiedenen Sorten bei Ihnen bestellt. Maya schmeckt es nach wie vor prima und verträgt Euer Futter gut. Eine tolle Alternative zum Barfen.

Herzliche Grüße aus Roßtal

Familie Lober und Maya

Familie Lober aus Roßtal

Liebes Team vom Artgerechtentierfutter

Ich möchte mich als erstes für die ausführliche Beratung bei Ihnen herzlichst bedanken, auch für die schnelle Lieferung der Futterdosen an mich. Vor fast 5 Wochen hat meine Emely  ihre Welpen bekommen, die machten sich gleich mit dem Futter vertraut, klappt alles super. Auf diesem Wege möchte ich mich für die tolle Betreuung, auch im Namen meiner Hunde bedanken.

Familie Bernhard

Hallo, 

meine Hunde und ich sind sehr zufrieden mit Eurem Futter, wir haben auch schon einige Eurer Snacks (Gourmetsticks und Geflügel Snacks) getestet und sind absolut begeistert. Mein Berner/Schäfer-Mix hat eine sehr empfindliche Haut und hat sich sehr oft gekratzt. Seit er das Futter von Euch bekommt, haben wir es gut im Griff, er kratzt sich fast gar nicht mehr. Vielen Dank dafür.

Liebe Grüße von Bello, Hercules und von mir

Frau Seitz aus Weinheim

Liebes Team vom artgerechtentierfutter,

ich möchte Ihnen heute schreiben, um mich bei Ihnen zu bedanken. Sie haben das Leben meiner Schäferhündin Amelie und mir ein bisschen leichter gemacht. Doch zunächst der Reihe nach.
Mein Name ist Martin Hacker, ich habe drei Erwachsene Kinder und seit April 2012 einen Hund.
Amelie ist eine Schäferhündin und kam als 12 Wochen alter Welpe zu uns. Damals ist uns schon die kahle Stelle an Ihrem Bauch aufgefallen, doch bedauerlicherweise schenkten wir  dem aber keine Beachtung. Dies war, wie wir feststellen mussten, ein böser Fehler. Die kahle Stelle wurde immer größer und war mit roten Flecken übersät. Amelie war nur noch damit beschäftigt sich zu kratzen.
Nach vielen Versuchen Amelie zu helfen, fand unser Tierarzt endlich heraus, dass Amelie
eine Lebensmittelallergie hat. Durch einige Tests konnte er dann auch feststellen, auf welche Zusatzstoffe und Nahrungsmittel sie besonders stark reagierte.
Wie ich von unserem Tierarzt erfahren habe, ist unser Hund kein Einzelfall, was diese Symptome betrifft. Was unsere Amelie anbelangt, war Weizen als Füllmenge und einige Gemüsesorten, ein  No-go für unseren Hund. Mein Hundetrainer empfahl mir, sich doch mal auf der Webseite von Ihnen um zu sehen und sich mit Ihnen in Verbindung zu setzen. Schon am nächsten Tag stellten wir dann mit Ihnen gemeinsam  Amelie´s Hundefutter von Trocken- auf Nassfutter um. 
Ich hatte zuerst Bedenken, da ja Trockenfutter auch gut sein soll und angeblich Zahnsteinbildung verhindert. Doch dies war vergessen, als ich nach einigen Tagen die Ergebnisse sah.
Nach nur einer Woche war Amelie`s Bauch nur noch leicht rosa. Es bildeten sich sogar langsam wieder die ersten Haare an den kahlen Stellen. Knapp ein halbes Jahr später, bei einer Kontrolluntersuchung, war unserer Tierarzt voll des Lobes über die gute Genesung und Entwicklung unserer Amelie. Unser Hund besitzt dank der damaligen Futterumstellung durch Sie, kein Gramm Fett, bzw. Übergewicht. 

Tolle Zähne ohne Zahnstein, kein Mundgeruch. Glänzendes, weiches Fell, lebensfroh und
das Beste ist, ihre Allergie ist fast weg! Für mich und unseren Hund hat es sich gelohnt, auf ihr Hundefutter umzusteigen.

Vielen Dank
M.Hacker

Herr Hacker aus Nürnberg

Sehr geehrter Herr Heilberger, liebes Team vom artgerechtentierfutter,

vor ca. 4 Monaten besuchte mich mein Sohn für einige Tage. Er wohnt im Raum Mannheim. Mein Sohn teilte mir mit, dass sein 3 Jahre alter Schäferhund Flocke an ständigen Durchfall leidet und trotz aller Bemühungen nicht von diesem Leiden befreit werden konnte. Der in seinem Heimatort ansässige Tierarzt, hatte uns ein Diätfutter empfohlen, welches dem armen Tier aber nicht geholfen hatte. Ich schlug meinem Sohn daher vor, sich mit einer hier praktizierenden Tierärztin in Verbindung zu setzen welche eine sehr guten Ruf besitzt. Flocke wurde nochmals gründlich untersucht. Unter anderem wurde eine Bioresonazuntersuchung (Vega-Test) durchgeführt.
Diese Untersuchung ergab, das Flocke eine Allergie gegen Chemie, Zusatzstoffe und Geschmacksverstärker im Futter hat. Die Tierärztin empfahl uns, die Ernährung von Flocke auf Ihr Futter umzustellen. Sie gab uns den Tipp, sich mit Ihnen vorab in Verbindung zu setzen. Hier nochmals vielen Dank für die Beratung. 
Mein Sohn fütterte seine Flocke ca. 10 Wochen lang mit Ihren Produkten, die Sie uns empfohlen hatten. Die ersten Dosen an Hundefutter wurden nicht nur gefressen, sie wurden verschlungen. Ab diesem Zeitpunkt ist der Durchfall von Flocke weg und der Stuhl so geformt wie er sein soll. Wir sind dankbar, dass es dem Familien – Liebling wieder gut geht. Daher wollte ich mich, auch im Namen meines Sohnes und Flocke, bei ihnen bedanken.
Macht weiter so!

Ihre U. Sommer aus Ansbach

Frau Sommer aus Ansbach

Was im Napf ist, wird gegessen!

Meine Lily, eine 3 jährige Katzendame, ist verwöhnt und wählerisch was ihr Futter betrifft. Nachdem ich ihr löffelweise in ihr gewohntes Futter Pet Fit mischte, fraß Lily die ersten beiden Tage fein säuberlich um Pet Fit herum und rührte es nicht einmal an. Je mehr ich die nächsten Tage vom neuen Futter dazu mischte, um so mehr lies Lily es stehen. Wie Sie mir schon sagten, kann es einige Zeit in Anspruch nehmen, bis Lily das Futter frißt, was für sie am Besten ist.   
Ab und zu mal ein Bissen vom neuen Futter, mehr war aber nicht. Nachdem das alte Katzenfutter zu Ende ging, fütterte ich sie am 5. Tag direkt mit Ihrem Futter. Lily schnupperte nur daran. Am Tag darauf aß sie aber einen Happen davon. 
Auf den darauf folgenden beiden Tagen aß sie immer etwas mehr. Einen Tag später war das Näpfchen von Lily schließlich leer.
Geht doch, dachte ich. Hat sich das standhaft bleiben, trotz mauzen von Lily, doch gelohnt. Der Hunger treibt es also doch rein. Ich habe trotz Lily`s „Gegenwehr“ immer weiter mit Ihrem Futter gefüttert.
Heute früh hat sie ihr Schälchen im nu weggeputzt. Sie hat das neue Futter ohne Chemie, Lockstoffe und Zucker akzeptiert. 
Das Ganze ging natürlich nicht ohne murren. Lily maulte mich mehrere Tage an, kratzte an der Küchentür, wo sonst ihr altes Futter stand und sah mich dabei mit vorwurfsvollen Blicken an.
Liebe Katzenfreunde, bleiben Sie standhaft, wenn Ihre Katzen nicht sofort über das neue Nassfutter herfallen! Wenn Sie nachgeben, tun Sie ihrem Liebling keinen Gefallen.
Chemie, Zucker bzw.Karamell, Süßungsmittel, Tiermehle, Geschmacksverstärker, Abfallstoffe oder zu viel Getreide gehören nicht zur artgerechten Ernährung von Katzen.
„Es wird gefressen was im Napf ist und das ist ArtgerechtesTierfutter und nichts anderes.“ Jetzt frißt sie es.

Liebe Grüße,  
M. Becker 

Frau Martina Becker aus Bayreuth

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen